FSV Hollenbach – TSV Essingen 4:0 (1:0)

TSV Essingen verliert erneut, diesmal setzt es ein 0:4 bei Primus Hollenbach

Essingen (tsve) – Am 13. Spieltag der Fußball-Verbandsliga sind dem TSV Essingen beim Tabellenführer FSV Hollenbach recht deutlich die Grenzen aufgezeigt worden. Mit 4:0 setzte sich der Ex-Oberligist gegen die Mannschaft von Dennis Hillebrand durch. Allerdings hatten die Essinger auch recht schnell nach Wiederanpfiff Patrick Faber nach einer Roten Karte verloren.
Bereits nach vier Minuten ist das Vorhaben, beim FSV mitspielen zu wollen, schon gescheitert. Der ehemalige Essinger Fabian Czaker spielte sich per Doppelpass mit Michael Kleinschrodt in die Gefahrenzone des TSV – und letzterer traf bereits früh zum 1:0 (4. Minute). Viel kälter hätte die Dusche für die Essinger nicht sein können. Nur drei Minuten später wäre es fast noch schlimmer gekommen, doch Samuel Schmitt verpasste den Ball nach einer Flanke im Strafraum freistehend (7.). Nach dieser stürmischen Anfangsphase des Gastgebers verflachte die Partie etwas, das Geschehen spielte sich fortan fast ausschließlich im Mittelfeld ab. Dabei hatten die Hollenbacher mehr Spielanteile, der TSV tauchte in der Offensive fast gar nicht auf.
Als dann Patrick Faber nach einer Notbremse an Kleinschrodt (Czaker hatte seinen Mannschaftskameraden auf Reisen geschickt) die Rote Karte sah (51.), schien es fast schon um die Gäste geschehen zu sein. Zwei Minuten später war es dann Czaker, der auf 2:0 stellte. Bedient wurde er von Boris Nzuzi. Es ging weiter nur in Richtung Essinger Gehäuse. Nach einem Freistoß und einer Kopfballverlängerung stand Timo Brenner völlig frei und hatte keine großen Probleme, das 3:0 zu erzielen (65.). Die erste (und am Ende auch einzige) Offensivaktion des Gastes datierte aus der 73. Minute. Timo Zimmer setzte Jonathan Sedlmayer geschickt ein, dessen Schuss jedoch das Gehäuse verfehlte. In der Schlussphase verhinderte Essingens Schlussmann Philipp Pless zunächst bei einem Schuss des eingewechselten Arne Schülke das 4:0 (90.+1), ehe er dann nach einem Distanzschuss von Hollenbachs Toptorjäger Serkan Uygun den Ball doch noch zum 4:0-Endstand aus dem Netz holen musste (90.+2). Nach dieser zweiten Niederlage in Serie gilt es für den TSV, den Blick in den Rückspiegel zu werfen. Mit 18 Zählern hat man in der Verbandsligatabelle nur noch vier Zähler Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz zwölf, den weiterhin er SSV Ehingen-Süd innehat.
Tore: 1:0 Kleinschrodt (5.), 2:0 Czaker (53.), 3:0 Brenner 65.), 4:0 Schülke (90. +1)
TSV: Pless – Ruth, Joos (46. Zimmer), Doppstädt, Dolderer – Faber, Zahner (72. Sedlmayer), Essig, Eisenbeiß (80. Wanner) – Werner, Wende (54. Malitzke).