TSV Essingen – VfB Neckarremas Fußball 1:1 (0:0)

Essingen (tsve) – Das letzte Spiel des Jahres und das erste der Rückrunde in der Fußball-Verbandsliga hat der TSV Essingen gegen den VfB Neckarrems bestritten. Am Ende haben sich die beiden Teams leistungsgerecht mit 1:1 in die Winterpause verabschiedet. Ganz vom Verein verabschiedet haben sich vor der Partie Lars Eisenmann (Karriereende) und Denis Werner, der nach nur einem halben Jahr in Essingen berufsbedingt beim Fußball kürzer treten möchte. „Den Punkt nehmen wir mit und müssen diese Partie dann schnell abhaken. Es war sicherlich nicht unser bestes Spiel, aber mit dem Kampf und der Leidenschaft der Mannschaft war ich zufrieden“, hat Essingens Trainer Dennis Hillebrand resümiert.
In der ersten Halbzeit passten sich die Mannschaften den klirrend-kalten Temperaturen im Schönbrunnenstadion an, es passierte fast gar nichts. Ein Distanzschuss von Patrick Faber, der erst kurzfristig in die Mannschaft gerückt ist, weil Julian Biebl mit Schwindelgefühlen in der Kabine blieb, der recht deutlich vorbeistrick (21.) und eine Situation, in der Daniel Serejo am Sechzehner geblockt wurde, waren fast schon die einzigen erwähnenswerten Aktionen im ersten Durchgang. „In der ersten Halbzeit war es ein Geplänkel ohne Torchancen und in der zweiten dann ein offener Schlagabtausch, wobei aber auf beiden Seiten häufig der letzte Pass fehlte“, so Hillebrand.
Die zweite Hälfte sollte dann ein wenig die fußballerische Magerkost der ersten kompensieren. Zunächst aber benötigte es für den TSV den Weckruf des Gegners, der mit einem richtig guten Angriff die Führung markierte. Einen langen Diagonalball des Neckarremser Kapitäns Micha-Colin Läubin verarbeitete Viktor Ribeiro glänzend, flankte in die Mitte und dort versenkte Yannick Bartmann volley zum 1:0 für den VfB (51.). Bevor der TSV aber wach wurde, bedurfte es noch einer weiteren größeren Chance der Gäste. Läubin brachte den Ball scharf in die Mitte, wo Daniel Spiegelhalter nur ganz knapp vorbeirutschte (55.). Dann aber gelangte Nico Zahner am Strafraum an den Ball – und zirkelte diesen zum Ausgleich in die Maschen (58.). Der Ausgleichstreffer gab der Hillebrand-Elf noch einmal einen Schub. Daniel Serejo köpfte nach einer Zahner-Flanke über das Gehäuse (61.) und der eingewechselte Denis Werner erzielte dann den umjubelten 2:1-Treffer, der aber wegen einer Abseitsposition nicht gegeben wurde. Die Neckarremser probierten es dann noch einmal mit einer Kopie der 1:0-Führung, doch diesmal scheiterte Bartmann am glänzend reagierenden TSV-Schlussmann Philipp Pless (73.). Als dann Timo Zimmer noch den Außenpfosten traf und damit eine ähnlich gute Gelegenheit für die Hausherren liegen ließ, konnte man am Ende von einem gerechten Unentschieden sprechen.

TSV: Pless – Klein (59. Joos), Malitzke, Doppstädt, Dolderer – Faber, Zahner (77. Zimmer), Eisenbeiß (68. Werner), Wende – Bergheim (88. Acioglu), Serejo.
Tore: 1:0 Bartmann (51.), 1:1 Zahner (58.).