TSV Essingen 2 – TSGV Waldstetten 2               2:0 (1:0)

Die weiße Weste behielt der TSV 2 auch gegen Waldstetten 2 an und konnte erneut einen Sieg zu Hause einfahren. Beim TSV fielen Doppstädt und Landgraf kurzfristig krankheitsbedingt aus. Dafür kam Verstärkung von oben. Mit Malitzke, Ruth und Dolderer wurde die 2. Mannschaft unterstützt und die drei Spieler konnten nach Verletzungen wieder Spielpraxis sammeln.

Die Gäste konnten zunächst gut mithalten und verteidigten geschickt. Daher dauerte es bis zur 31. Minute, bis Essingen in Führung gehen konnte. Über die rechte Außenbahn setzte sich Ruth energisch durch und flankte von der Grundlinie in den Strafraum. Dort stieg Berger hoch und nickte das Leder gegen die Laufrichtung des Torhüters in das Gehäuse zum 1:0 ein. Danach wurden die Gäste auch offensiver und hatten bis zur Pause zwei gute Gelegenheiten. Eine davon war in der 45. Minute ein Pfostenschuss. Somit ging es glücklicherweise mit dem knappen Vorsprung in die Kabinen.

Auch nach der Pause war zunächst der TSGV Waldstetten am Drücker. Schlussmann Pfleiderer konnte sich bei weiteren Chancen auszeichnen und hielt so an der Führung fest. Erst so dreißig Minuten vor Ende der Begegnung konnte sich Essingen wieder besser befreien und das Spiel nach vorne funktionierte wieder. Zunächst scheiterte Brunnhuber nach einem Eckball am Keeper der Gäste. Als dann aber Weygoldt geschickt wurde, nutze dieser seine Schnelligkeit aus und setzte sich gegen die Abwehrspieler gut durch. Im 16er zog er ins lange Eck ab und konnte so sehr souverän das 2:0 für sein Team erzielen. Dies war dann in der 69. Minute eine Art Vorentscheidung, weil Waldstetten zum Ende hin nicht mehr viel entgegenzusetzen hatte. Es blieb bei diesem Ergebnis und der Abstand zu den hinteren Plätzen konnte vergrößert werden, bzw. der Abstand nach vorne wurde verringert.

TSV2: Pfleiderer, Ruth, Dolderer, Malitzke, Ambrus, Mistrukov, Klett (75. Balle), Keskin, Brunnhuber (87. Rosta), Berger (70. Haller), Weygoldt (70. Rössler)

Tore: 1:0 Berger (31.), 2:0 Weygoldt (69.)